Menü

www.solars.de → Städtebau → Siedlungsformen → Konzept

Gartenstadt

Bild: Wikipedia Nutzer Marseille77 - Lizenz: CC BY-SA 4.0

Die Gartenstadt ist eine besondere Planungsform bei Wohnvierteln. Diese sind hier von anderen Lebensbereichen getrennt und die Häuser von viel Grün umgeben.

Vorteile

Die Gartenstadt ermöglicht ihren Bewohnern das Leben im Grünen. Freistehende Häuser sind von Natur umgeben.
Die Häuser die selten höher als 4 Stockwerke sind ermöglichen ein angenehmes Leben fern von Gewerbe und Industrie.
Gartenstädte ermöglichen eine ruhige und meist Kindgerechte Wohnlage.

Nachteile

Durch die niedrige Bauweise mit vielen Freiflächen wird unnötig viel Bauland beansprucht.
Durch das großflächige Bauen werden die Wegstrecken sehr lang. Der Verkehr nimmt stark zu und belastet die Umwelt. Ein engmaschiges Nahverkehrsnetz ist wegen der Zersiedlung kaum realisierbar.
Die meist kleinen Häuser benötigen durch ihre relativ große Außenfläche besonders viel Energie zum Heizen.
Durch die starke Zersiedlung kommt es in keiner Weise zu irgendeiner Form von städtischem Leben.
Text: Christian Solar - Lizenz: CC BY-SA 4.0