Menü Arbeitnehmer und -geber

Fragt ein Unternehmer einen anderen: "Warum sind ihre Arbeiter immer so pünktlich?"

Antwortet dieser: "Da gibt es einen einfachen Trick: Für je 10 Mitarbeiter nur 8 Parkplätze."



Zwei Mitarbeiter auf dem Weg zur Arbeit:

"Hast du gehört? Unser Abteilungsleiter ist verstorben."

"Ja, und ich frage mich die ganze Zeit, wer da mit ihm gestorben ist."

"Was? Ist noch jemand gestorben?"

"Naja, in der Anzeige stand doch: Mit ihm starb einer unserer fähigsten Mitarbeiter..."



Der Vorarbeiter einer Baustelle regt sich immer wieder darüber auf, wenn die Arbeiter die Schubkarre nur halb voll laden, weil die Ladung sonst zu schwer wäre.

"Ich könnte jede Ladung darin transportieren!", behauptet er dann immer.

Eines Tages hat ein älterer Arbeiter davon die Nase voll und schlägt dem Vorarbeiter folgende Wette vor: "Er würde es schaffen, die Schubkarre mit einer Ladung über die Baustelle zu fahren, aber der Herr Vorarbeiter nicht einmal, diese Schubkarre mit nur derselben Ladung wieder zurückzufahren."

Nachdem sie um 20 Kisten Bier darauf gewettet haben, holt der ältere Arbeiter die Schubkarre und sagt zumm Vorarbeiter: "Okay, dann setzten sie sich mal in die Schubkarre rein."



Kommt ein Maurer zu seinem Vorarbeiter: "Cheffe, ich brauchen Öl für Schubkarre. Schubkarre machen immer Quitsch - Quitsch - Quitsch..."

Der Vorarbeiter antwortet kühl: "Sie sind entlassen."

"Aber wieso?"

"Die Schubkarre muss nicht Quitsch - Quitsch - Quitsch machen, sondern Quitschquitschquitschquitsch..."



"Eigentlich schade, dass Sie uns verlassen. Sie waren wie ein Sohn für mich", sagt der Chef zum scheidenden Mitarbeiter, "aufsässig, undankbar und nie um eine Ausrede verlegen!"



Angestellter zu seinem Chef: "Mein Gehalt steht in keinem Verhältnis zu meinen Leistungen."

Dieser antwortet: "Da haben sie recht. Aber wir können Sie doch nicht verhungern lassen."



Fragt der Chef bei einem Bewerbungsinterview die Sekretären: "Wie viele Anschläge schaffen sie pro Minute?"

"Pro Minute? Höchstens 2 am Tag!", antwortet diese und holte einen Sprengsatz aus der Tasche.



Der Abteilungsleiter wird in die Personalabteilung gerufen. Danach nacheinander die Mitarbeiter und als letztes der Azubi.

Als der Azubi das Büro betritt, fragt ihn der Personalmanager ober er etwas mit der neuen Sekretären gehabt hätte.

"Äh, nein, wieso", antwortet dieser verdattert.

Da atmet der Personalmanager erleichtert auf und sagt: "Prima, dann kannst du ihr die Entlassungspapiere bringen."