Menü Siebendorfberg
Der Siebendorfberg soll ein gigantischer Wolkenkratzer werden, den ich mit Minetest in Karsthafen baue. Im Gegensatz zu den anderen Gebäuden soll er aber wie ein reales Gebäude geplant werden, obwohl es KEIN reales Vorbild für dieses Haus gibt.

Folgende Eigenschaften soll der Siebendorfberg haben:
  • Wohnplatz für viele Millionen Menschen
  • Lokale Nachbarschaften
  • Lokale Arbeitsplätze
  • Behindertenfreundlich
  • Natur im Gebäude integriert
  • Fußwege bis in die obersten Stockwerke

Die Grundidee hinter dem Gebäude ist es, einen Wolkenkratzer in Form eines Berges zu bauen, der auch erwandert werden kann und eine Stadt in der Stadt darstellt, die auch touristisch attraktiv ist. Da ich am Siebendorfberg bereits seit Jahren Plane, habe ich einige ursprüngliche Konzepte wieder verworfen und andere kamen mit der Zeit dazu.

Ursprünglich sollte das Gebäude Bergarkologie heißen. Da sich jedoch die Energiemenge, welche in dem Gebäude verbraucht wird, nicht innerhalb des Gebäudes erzeugen lässt, wird es keine Arkologie werden. Deshalb werde ich den größten Teil der Stromversorgung, Abwasserreinigung und Lebensmittelproduktion außerhalb des Gebäudes lassen. Ebenfalls wird Industrie weitgehend ausgeschlossen, um Vibrationen und Erschütterungen innerhalb des Wolkenkratzers zu verhindern.

Ich versuche das Gebäude so realistisch wie möglich zu entwerfen, aber an die deutsche Baunormen werde ich mich nicht halten. Das liegt nicht nur an der Mischung aus Gewerbe und Wohnen in einem Gebäude, sondern auch an den Anforderungen bezüglich des Tageslichtes in Innenräumen. Es wird Wohnungen geben, die nur Fenster in Richtung Norden besitzen und Büros werden teilweise überhaupt kein Tageslicht haben. Aber ich versuche so viele Normen wie möglich einzuhalten.