Menü

www.solars.de → Städtebau → Spiele → SimCity 3000 → Szenario Editor Tutorial

Kapitel 1

Bevor wir uns dem eigentlichem Schreiben eines Szenarios zuwenden, sollten wir uns zuerst einmal näher über die Funktionsweise des Editors informieren. Wenn man diesen verstanden hat, und das ist wirklich nicht so schwer wie es zu beginn aussieht, dann ist das Erstellen mit ihm kein Problem mehr.

Jedes Szenario ist eigentlich nichts weiter als eine Anreihung von Befehlen, die das Spiel ausführt. Sei es um ein Dialogfenster zu erzeugen oder eine Katastrophe auszulösen. Es steckt immer ein Befehl dahinter. Wir müssen dem Computer diese Befehle nur geben. Dies machen wir in den sogenannten Scripten. In diesen Scripten werden die Anweisungen hintereinander aufgelistet (Quelltext).

Dabei gibt es in jedem Szenario mindestens drei Scripts, die sogenannten Standard-Scripts: Ziele hinzufügen, Ränge hinzufügen, die Hauptseite.

Ziel hinzufügen

In diesem Script werden die Ziele eines jeden Scenarios definiert.

Ränge hinzufügen

Hier werden die Ränge festgelegt, die der Spieler nach beenden des Scenarios bekommen kann. Für eine gute Leistung gibts ein Siegerrang für eine schlechte den des Verlierers.

Hauptseite

Dies ist das wichtigste Script in jedem Scenario. Hier befinden sich alle Befehle und die Verbindungen zu den anderen Scripten. So sind automatisch die Scripte Ziele hinzufügen und Ränge hinzufügen in den ersten beiden Zeilen eingebaut. Somit weiß der Computer beim Lesen dieses Scriptes sofort welche Ziele es gibt und welche Ränge man dabei erreichen kann. Danach folgen die Befehle die von uns (später) noch eingegeben werden müssen.

Unterscripte

Wenn man sein Scenario schreibt, kann es durchaus vorkommen, das der Quelltext sehr groß und teilweise unübersichtlich wird. Aus diesem Grund ist es möglich neue Scripte zu erstellen, denen du eine beliebige Bezeichung geben kannst. In jenen Unterscripten kannst du dann Befehle schreiben und es dann ins Hauptscript einbinden. Dies hat den Vorteil, das man bei sehr großen Scripten den Quelltexte in Unterscripte einteilen kann, die dann nacheinnander aufgerufen werden können. Außerdem ist es mit Unterscripten möglich, Befehle mehrmals ablaufen zu lassen (mehr zu den Unterscripten in Kapitel 5).

Soweit zur Theorie und Funktionsweise des Scenario Editors. Wenden wir uns jetzt im nächsten Kapitel der Praxis zu, indem wir die Ziele und Ränge definieren.
Text: Robert Wille - Lizenz: Proprietaer