Menü

www.solars.de → Städtebau → Spiele → SimCity 3000 → Journal

Satire

Hier sind Kurzgeschichten zu finden, welche in aus der Ich-Perspektive erzählt sind.
Die Erzähler sind allesamt respektable Personen aus der SimNation.

Die Wichtigsten Erzähler möchte ich hier vorstellen:

Der Berater in Spinatfragen
Die meisten nennen ihn einfach nur den Berater. Niemand kennt seinen wahren Namen. Er arbeitet in einem kleinen hässlichen Büro in einem Hochhaus am Flughafen.
Doch der Schein täuscht. Der Berater wohnt in einer der schönsten Villen der Stadt und in seinem Büro treffen sich die mächtigsten Leute der Welt. Er ist eben DER Berater für Spinatfragen.

McFly
Herr McFly ist Pilot bei der SimAir. Manchmal, wenn er Endlos seine Kreise über dem überlasteten Flughafen dreht, nimmt er sein Tagebuch und schreibt was er sieht und denkt.
Diese Tagebücher hat er als Buch veröffentlicht. Die Sims waren über dieses Buch begeistert. Der Bürgermeister weniger, da dieses Tagebuch einige für den Bürgermeister unangenehme Dinge anspricht.

Der Bürgermeister
Der größenwahnsinnige Diktator welcher es wagt sich ganz bescheiden 'Bürgermeister' zu nennen hat es sich nicht nehmen lassen, seine Memorien zu schreiben.
Die Untergrundbewegung hat diese Memorien aus dem Haus des Bürgermeisters geschmuggelt und veröffentlicht. Böse Zungen behaupten jedoch, dieses Buch sei nur eine von Anarchisten angefertigte Fälschung.

Leserbriefe der Redaktion des Simkurier
Dies ist wohl die umfangreichste Sammlung von Leserbriefen. Als der Simkurier das 21 bändige Werk herausgab rechnete niemand mit seinem Erfolg.
Dennoch wurden ganze 8 Stück davon verkauft. Da jedes Band über 7000 Seiten hat, sind es in der gesamten Ausgabe ca. 150.000 Seiten. Also wurden sagenhafte 1,2 Millionen Seiten von 'Leserbriefe der Redaktion des Simkurier' verkauft!
Text: Christian Solar - Lizenz: Proprietaer